Der NKG-Männerchor erreichte beim 8. Internationalen Johannes-Brahms-Chorwettbewerb in Wernigerode ein goldenes Diplom mit 21,37 Punkten und wurde als Gewinner der Kategorie B2 ausgezeichnet. Vor über 1.000 Zuhörern durften die Männer aus Mosbach zusammen mit den besten Chören des Wettbewerbs am Grand Prix teilnehmen.

Wernigerode. Nachdem der NKG-Männerchor in den letzten Jahren hauptsächlich auf Wettbewerben im Ausland unterwegs war, so 1997 in Tschechien, 2000 und 2004 in Italien, 2005 in Österreich und 2007 in Ungarn, wagten sich die Männer nun erstmals auf einen internationalen Wettbewerb innerhalb Deutschlands. In Wernigerode lernten die Männer dabei nicht nur die schönen Seiten des Harz kennen, sondern stellten sich mit ihrem anspruchsvollen Wettbewerbsprogramm einer internationalen Jury. In Anlehnung an das letztjährige Konzertmotto »Von Renaissance bis Rammstein« ließen die Sänger Stücke von Tomás Luis de Victoria, Felix Mendelssohn-Bartholdy, zwei Volksliedsätze von Mathias Rickert und Aron Schör, und schließlich den modernen Klassiker »Engel« der deutschen Rockband Rammstein im kongenialen Satz von Oliver Gies erklingen. Die Jury honorierte es mit einem goldenen Diplom und dem Kategoriesieg, eine Leistung, die mit dem Gold-Diplom in Riva im Jahr 2000 und der Teilnahme am Deutschen Chorwettbewerb 2010 einen Höhepunkt in der Geschichte des Chores darstellt. Möglich machten dies auch die vier Schüler im Chor, die als jüngste Mitsänger zum ersten mal mit dem Männerchor an einem Wettbewerb teilnahmen.

Dass trotz des engen Zeitplanes neben Chor-Parade, Freundschaftskonzert und natürlich den Wettbewerbsauftritten auch Zeit für eine Wanderung auf den Brocken nebst Fahrt mit der Schmalspurbahn blieb, trug zur guten Stimmung der Männer bei, die bei der Abschlussveranstaltung, einer Chor-Party auf dem wernigeröder Marktplatz am Samstagabend, ihren Höhepunkt fand. Es mag Zufall gewesen sein, dass ausgerechnet der Vertriebsleiter der Hasseröder-Brauerei die Trophäe an Chorleiter Christian Roos und 1. Vorsitzenden Alexander Straus überreichen durfte – die Männer taten ihre Begeisterung jedenfalls mit lautem Jubel kund und feierten bis in die Nacht mit den anderen 42 Chören, die an diesem sympathischen und hervorragend organisierten Wettbewerb teilnahmen. Motiviert durch diesem Erfolg wird sich der Chor nun auf den Badischen Chorwettbewerb im Oktober in Walldorf vorbereiten, bei dem die Männer antreten werden, um den Status »Meisterchor im Badischen Chorverband« zu erneuern.


Ergebnisse des Wettbewerbs: http://www.interkultur.com/fileadmin/pdf_data/results/Wernigerode_2013.pdf

Bericht in der »Volksstimme« zum Grand Prix: http://www.volksstimme.de/kultur/kultur_regional/1112587_Vom-Lobpreis-bis-zum-Rammstein-Cover.html