Nach 24 Jahren Schul-AG ins Vereinsregister eingetragen - Christof Roos hört im Sommer auf

Image 

Die Gründung eines Vereins ist an sich eigentlich nichts Besonderes. Wenn jedoch ein Chor, der mehr als 20 Jahre eine Arbeitsgemeinschaft an einer Schule war, sich ins Vereinsregister eintragen lässt, dann verdient dies schon eine gewisse Aufmerksamkeit.

Die Rede ist vom Männerchor des Mosbacher Nicolaus-Kistner-Gymnasiums. Genau gesagt vom NKG-Männerchor e.V., denn der Chor ist seit Anfang Januar im Vereinsregister des Amtsgerichts Mosbach eingetragen. Neben den bei vielen deutschen und europäischen Chorwettbewerben errungenen Preisen und Titeln ein wichtiges Ereignis in der 24jährigen Geschichte. Sicher jedoch nicht so einschneidend, wie der Grund für diesen Schritt der Vereinsgründung. Denn bereits im Sommer letzten Jahres hat der „Vater“ und Dirigent des Chores, Christof Roos, den Sängern mitgeteilt, dass er im Juli diesem Jahr den Taktstock aus Altersgründen abgibt wird.

Nach einer kurzen „Schockphase“ machten sich die Sänger zusammen mit Christof Roos auf die Suche nach einem geeigneten Nachfolger. Dieser war schnell gefunden. Christian Roos, ein ehemaliger Mosbacher, der nicht nur die gleichen Initialen mitbringt, sondern auch am NKG das Abitur gemacht hat wird den Chor ab September übernehmen. Als Berufsmusiker, mit Chorleitererfahrung, der sich in Mosbach nicht nur mit dem Wohlkommentierten Klavier einen Namen gemacht hat, wird er den NKG-Männerchor in Zukunft sicher weiter voran bringen.

Mit dieser Entscheidung stand aber auch fest, dass ohne einen Lehrer der Schule, der Chor keine Arbeitsgemeinschaft des NKG wie bisher bleiben kann. Um die Gemeinschaft zu festigen und die Verantwortlichen in ihren Ämtern rechtlich abzusichern, entschied man sich zur Vereinsgründung. In der Gründungsversammlung im Dezember letzten Jahres wurde die Satzung verabschiedet und die 26 Gründungsmitglieder bestimmten einen Vorstand. Dr. Markus Grein wurde zum ersten Vorsitzenden gewählt. Er wird unterstützt von Steffen Ellwanger als zweiter Vorsitzender, Kassenwart ist Michael Keilbach und das Amt des Schriftführers hat Erik Burger inne.

Allen Sängern war besonders wichtig, dass die enge Verbindung zum Nicolaus-Kistner-Gymnasium erhalten bleiben soll. Hiervon zeugt nicht nur die Beibehaltung des Vereinsnamens, sondern auch eine entsprechende Erklärung in der Satzung. Bekräftigt von Seiten der Schule wurde dies durch Direktor Hans Happes, der der Gründungsversammlung beiwohnte und erstes Förderndes Mitglied des neuen Vereins wurde. Der NKG-Männerchor e.V. kann nun, auch wenn der Abschied von Christof Roos sehr schmerzhaft sein wird, zuversichtlich in die Zukunft blicken und als Verein wachsen. Diesen positiven Effekt wollen die Sänger keinesfalls verheimlichen: jeder kann Mitglied werden, auch ohne singen zu müssen. Nähere Informationen finden sich auf www.nkg-maennerchor.de.